SPONSOREN

Meistertitel mit 3:1 Finalsieg gegen die Bad Hornets gesichert,und Paul II. hatte recht!

Hoch motiviert gingen wir in dieses Finale 2010/2011 denn wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen.Wir wollten unseren Familien und Fans ein tolles Spiel zeigen.

Wir brauchten ca. 10 min. um richtig ins Spiel zu kommen,in der 14 min. schlug dann der WHL Topscorer #18 Hämmerle Philipp in unseren Reihen zum ersten mal zu und brachte uns mit 1:0 in führung.Doch die Hornets konnten in der 17 min. denn Ausgleich erzielen,und so ging es mit 1:1 in die 1 Drittelpause.Im 2.Drittel stellte unser Coach Alexander "Dar Strähl" Peischler die Linien etwas um.Diese umstellung machte sich dann auch bezahlt und so konnte in der 34 min. unsere #21 Schmid Andre einen wunderschönen Pass von der #18 Hämmerle Philipp zum 2:1 einnetzen.Nur 2 min. später stellte unsere #17 Fritz Thomas auf 3:1.Das war dann auch der Endstand in diesem WHL Finalspiel.

Einige Stimmen zum Spiel

#18 Philipp "Faxe" Hämmerle: verdienter Meistertitel für uns denn wir haben über die ganze Saison gut gespielt.Was wir haben kann uns jetzt keiner mehr nehmen.

Alexander Peischler (Coach "Strähl"): Es war eine super Mannschaftsleistung und ich bin Stolz ein Teil dieser Mannschaft zu sein.Danke Jungs!

#7 Rene "Repi" Pichler: Ich musste 22 Jahre in dieser Mannschaft spielen um den Meistertitel zu holen,endlich hat es geklappt.

#24 Michael "El Capitano" Holzmüller: Endlich kenne ich das Gefühl wenn man Meister wird,das ist einfach ein tolles Gefühl.

#21 Andre "Smidi" Schmid: Es ist einfach super wenn die Familien und Freunde zuschauen und du dann auch noch Meister wirst.Die Gesichter der Spieler,Spielerfrauen und die Kinder die sich mit ihren Männern und Papas freuen ist einfach schön.Danke an Alle.

#66 Kevin König: Es hat sich bezahlt gemacht im Finale aufzulaufen auch wenn das gebrochene Schlüsselbein jetzt wieder schmerzt aber den Titel haben wir und nur das zählt.

 

 

Souveräner 11:1 Halbfinal Sieg gegen die Ice Snoopers !

Wir gingen gleich von beginn an ein sehr hohes Tempo und so konnten wir auch nach 2 min. durch unsere #17 Fritz Thomas mit 1:0 in führung gehen.Mit einem Doppelpack innert kurzer Zeit von unserer #21 Schmid Andre stand es dann 3:0 und kurz vor Drittelende stellte die #77 Scheffknecht Florian auf 4:0.Das 2 Drittel war das Drittel unserer #21 Schmid Andre,mit 4 Toren in folge stand es nach dem 2 Drittel 8:0.Zu beginn des 3 Drittels stellte unsere #17 Fritz Thomas mit seinem 2 Tor auf 9:0.Das 10:0 erzilete unser Topscorer der WHL #18 Hämmerle Philipp.2 min. vor Schluß mussten wir dann noch einen gegentreffer hinnehmen.Den Schlußpunkt in diesem Spiel setzte dann unser Capitano #24 Holzmüller Michael mit dem 11:1.

 

1:7 Derbysieg gegen die Trashers!

Beide Mannschaften konnten mit nur 2 Linien spielen da einige Spieler Krank waren oder verletzt.In der 6 min. konnte unsere #17 Fritz Thomas das 0:1 erzielen.4 min. später kassierten wir das 1:1.kurz vor Drittelende konnte unsere #77 Scheffknecht Florian mit einem satten schuß unter die Latte das 1:2 erzielen.Im 2 Drittel dauerte es nicht all zu lange bis die #18 Hämmerle Philipp auf 1:3 erhöhte.Nur 3 min. später konnte die #20 Leitner Thomas mit einem Blueliner auf 1:4 stellen.2 min. vor Drittelende war es dann wieder unsere #18 Hämmerle Philipp die das 1:5 erzielte.Im letzten Drittel konnten dann unsere #21 Schmid Andre und #77 Scheffknecht Florian das 1:6 und 1:7 erzielen.Verdienter Sieg für uns und wir sind bereit für das WHL Halbfinale.

 

2:4 Auswärtssieg gegen die Gigabytes!

Wir wollten das Spiel gewinnen um die Chance auf den Tabellenplatz 1 im letzten Spiel zu haben.Unser Torhüter #42 Grabher Thomas musste auf Grund eines eingeklemmten Nerves passen und so kam unser Neuzugang #25 Reinhold Claudius zu seinem ersten Einsatz für die Ice Lords.Gleich zu beginn hatten wir einige gute möglichkeiten um in führung zu gehen, doch wir scheiterten immer wieder am Torhüter der Gigabytes.In der 11 min. war es dann unser Topscorer #18 Hämmerle Philipp der das 0:1 erzielte.Mit dieser knappen führung gingen wir in die erste Drittelpause.In der 22 min. kassierten wir dann das 1:1.In der 27 min. konnte dann unsere #21 Schmid Andre das 1:2 erzielen.Wieder mit nur einem Tor vorsprung gingen wir dann in die 2 Drittelpause.Und wiederum erwischten die Gigabytes den besseren Start und konnten zum 2:2 ausgleichen.In der 38 min. konnte dann unser Captain #24 Holzmüller Michael mit einem Schuß von der blauen Linie auf 2:3 stellen.Nur 4 min. später erzielte wiederum unsere #24 Holzmüller Michael sein 2 Tor an diesem Abend und krönte mit seinen Game winning Goals seine gute Leistung an diesem Tag.Verdienter 2:4 Sieg der Ice Lords gegen einen Sehr Fair spielenden Gegner.

 

0:8 Sieg gegen die Ice Snoopers und die erneute Tabellenführung!

Attacke auf das Tor der Snoopers von beginn an und das wurde auch nach nur 40 sec. belohnt mit dem 0:1 durch unsere #77 Scheffknecht Florian.Mit diesem Stand endete auch das 1 Drittel.Ab diesem Zeitpunkt ging es dann los und wir fingen an Tore zu schießen.Unsere #97 Seewald Matthias stellte mit einem Solo über das ganze Feld auf 0:2.Das 0:3 erzielte unser Topscorer #18 Hämmerle Philipp.Noch vor Drittelende stellte unsere #77 Scheffknecht Florian auf 0:4.Zu beginn des 3 Drittels dann gleich das 0:5 durch die #21 Schmid Andre und noch im gleichen Einsatz der 1 Linie stellte unsere #77 Scheffknecht Florian mit seinem 3 treffer an diesem Abend auf 0:6.Die #18 Hämmerle Philipp und die #21 Schmid Andre machten dann noch das 0:7 und 0:8.Unser Torhüter #42 Grabher Thomas feierte sein 3 Shutout in Serie.

 

3:0 Sieg gegen die Hornets und die Tabellenführung!

Nach nur ca. 40 sec. erzielte unsere #18 Hämmerle Phillip das 1:0.Nach einer schönen Kombination der drei Stürmer der ersten Linie konnte unsere #21 Schmid Andre auf 2:0 erhöhen.Mit dem 3:0 wiederum durch unsere #18 Hämmerle Phillip war das Spiel dann gelaufen und somit waren wir dann auch Tabellenführer.Gratulation an unseren Torhüter #42 Grabher Thomas zu seinem zweiten Shutout in Serie.

 

0:0 gegen stark kämpfende Galgenfighters!

Einen Spielbericht schreiben bei einem 0:0 ist nicht gerade leicht.Wir haben die ganzen 45 min. nicht wirklich viel sehenswertes zusammen gebracht und wenn mal was ging dann trafen wir nur die Latte oder wir scheiterten am Schlussmann der Galgenfighters..Die Galgenfighters haben sich den Punkt verdient denn sie haben bis zum umfallen gekämpft.Die Leistung der Ice Lords an diesem Abend war mit sicherheit die schlechteste in dieser Saison und wir hoffen das es so einen Tag nicht mehr geben wird.

 

3:6 Auswärtssieg gegen die Eisflitzer und die Tabellenführung "alles nur Nebensache!!!"

Unser Ziel war es ein schnelles Tor zu erzielen doch der Torhüter war nur schwer zu bezwingen.In der 8 min. musste dann unsere #21 Schmid Andre für 2 min. in die Kühlbox. Gerade mal 40 sec. Unterzahl da erkämpfte sich unsere #18 Hämmerle Philipp die Scheibe und stellte mit seinem 4 Shorthander auf 0:1.Nur 3 min. später konnten die Eisflitzer ausgleichen. Kurz vor Ende des 1 Drittels erzielte die #77 Scheffknecht Florian noch das 1:2.Das 2 Drittel habe wir dann voll verschlafen und mussten innert kurzer Zeit 2 Tore hinnehmen.Die Eisflitzer führten mit 3:2.In der 26 min. dann ein Schock für uns.Unser Spielertrainer #71 Peischler Alexander wurde unglücklich vom Puck am rechten Auge getroffen und musste mit einem stark blutendem Cut an der Augenbraue ins LKH Hohenems gebracht werden.Zum Glück waren wir nicht zu sehr geschockt und konnten noch vor der 2 Drittelpause auf 3:3 ausgleichen.Das 3 Drittel spielten wir dann für unseren Coach und wollten das Spiel für ihn gewinnen.Die #77 Scheffknecht Florian erzielte dann auch gleich das 3:4 und kurz darauf konnte unsere #21 Schmid Andre auf 3:5 erhöhen.2 min. vor Schluss bei Bully in unserem Drittel versuchten die Eisflitzer nochmal alles und wechselten ihren Torhüter gegen einen Feldspieler aus.Die Eisflitzer gewannen das Bully und schossen auch gleich aufs Tor.Unser Torhüter #42 Grabher Thomas konnte die Scheibe halten und spielte sie sofort zu unserer #21 Schmid Andre der direkt neben dem Tor stand und sich ein Herz nahm und die Scheibe aus 57 Metern im gegnerischen Tor versenkte und somit auch den 3:6 Endstand.

Nach dem Spiel dann die schlechte Nachricht aus dem LKH.ALex hat sich die Augenhöhle gebrochen und musste mit 4 Stichen genäht werden. Der Augapfel wurde auch beschädigt aber in welchem Ausmaß die Verletzung ist kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.Es sind noch weitere Untersuchungen notwendig.Wir wünschen unserem Coach und Freund das Beste und hoffen das alles gut geht.

Von den Eisflitzer die uns ein Mail geschrieben haben auch noch alles Gute und gute Besserung. Das Team der ICE LORDS bedankt sich für die Hilfsbereitschaft und fairen Spieler der Eisflitzer.So sollte Freundschaft sein!

 

7:1 Derbysieg gegen die TRASHERS!

Mit einem glücklichen Tor in der 4 min. von unserer #20 Leitner Thomas konnten wir sehr früh in führung gehen.In der 10 min. war es wieder die #20 Leitner Thomas der auf 2:0 erhöht.In der 14 min. machte unsere #20 Leitner Thomas seinen Hattrick perfekt und stellte auf 3:0.In der 23 min. knallte unsere #18 Hämmerle Philipp einen Schlagschuß zum 4:0 unter die Latte.Nur 40 sec. später stellte die #77 Scheffknecht Florian auf 5:0.Mit der Schlusssirene vom 2 Drittel konnten die Trashers das 5:1 erzielen.In der 32 min. erzielte die #17 Fritz Thomas ds 6:1.In der 34 min. musste dann unsere #97 Seewald Matthias für 2 min. in die Kühlbox.In der 35 min. erzielte dann die #18 Hämmerle Philipp seinen 3 Shorthander in dieser Saison und somit auch den Endstand 7:1.

 

3:6 Sieg gegen den IHC Gigabytes!

Das Spiel begann sehr gut für uns,nach nur 14 sek. auf der Uhr war der Puck zum ersten mal im Netz des Gegners.Unsere #71 Alexander Peischler konnte mit einem satten Blueliner zum 0:1 einnetzen.In der 11 min. konnte die #77 Scheffknecht Florian einen abpraller des Tormanns zum 2.0 nützen.Die Gigabytes konnten aber gleich im Gegenzug einen schnellen angriff über den Flügel den 1 Tore rückstand wieder herstellen 1:2.In der 20 min. erzielte unsere #71 Peischler Alexander das 1:3.Nur 1 min. später hämmerte unsere #77 Scheffknecht Florian einen direktschuß zum 1:4 unter die Latte.Mit seinem 3 treffer an diesem Abend konnte unsere #77 Scheffknecht Florian dann auf 1:5 stellen.Da dachten wir eigentlich schon die 3 Punkte wären schon im Sack,doch mit einem Doppelschlag der Gigabytes in der 35 min. und der 39 min. konnten sie nochmals auf 3:5 heran kommen,und so wurde es nochmals eng zum Schluß.3 min. vor Schluß musste dann noch unsere #7 Pichler Rene für 2 min. in die Kühlbox.Gleich nach dem Bully in unserem drittel konnte sich dann unsere # 18 Hämmerle Philipp die Scheibe schnappen und alleine auf das Tor fahren und mit seinem 2 Shorthander in dieser Saison zum 3:6 einnetzen.

 

Klarer 5:1 Sieg gegen die ICE SNOOPERS

Nach der 4:3 Niederlage gegen die Hornets war uns klar das wieder 2 Punkte her mussten.Denn besseren Start hatten dann aber die Ice Snoopers,sie konnten in der 6 min. einen abpraller zur 0:1 führung verwerten.Danach war es eigentlich ein Spiel auf 1 Tor und zwar auf das der Gäste.In der 10 min. konnte unsere #72 König Reini mit einem satten schuß unter die Latte das 1:1 erzielen.Kurz vor Drittelende eine Strafe gegen die Ice Snoopers und die konnten wir gleich ausnützen.Unsere #71 Peischler Alexander erzielte nach nur 5 sec.PP das 2:1.In der 16 min. erhöhte die #18 Hämmerle Philipp dann auf 3:1.In der 21 min. konnte unsere #77 Scheffknecht Florian auf 4:1 erhöhen.5 min. vor Ende konnte unsere #71 Peischler Alexander mit seinem 2 Tor an diesem Abend das 5:1 machen und das war dann auch gleich der Endstand.

 

4:3 Niederlage gegen den WHL Meister 2009/2010 Bad Hornets

Wir haben das Spiel sehr schnell begonnen und versuchten so schnell wie möglich die führung zu erzielen.In der 7 Min. war es dann soweit,unser Spielertrainer #71 Alexander Peischler verwertete ein zuspiel von unserer #18 Philipp Hämmerle zum 0:1.Kurz vor Drittelende konnten dann die Hornets einen fehler unserer Verteidigung zum 1:1 Ausgleich nutzen.Das 2 Drittel begann genau anders als das 1 Drittel.Die Hornets drückten auf unser Tor und konnten auch gleich mit 2:1 in führung gehen.In der 27 Min. konnten wir dann wiederum durch unsere #71 Alexander Peischler zum 2:2 ausgleichen.in der 28 min. hatten wir unser erstes Powerplay und das hatte es in sich.Nach einer schönen kombination konnte unsere #71 Alexander Peischler mit seinem 3 Treffer an diesem Abend für die 2:3 führung sorgen.Im 3 Drittel lief dann alles gegen uns wir hatten viele Chance um die Fürung auszubauen,konnten aber die scheibe nicht im gegenerischen Gehäuse unterbringen.Und dann passierte das was passieren musste,das 3:3 7 min. vor schluss,das war dann nocjh nicht alles denn die Hornets nutzen wieder einen schweren fehler der Verteidigung zum 4:3.10 Sec. vor schluss traf unsere #97 Matthias Seewald dann noch die Stange.Somit war die erste Niederlage in dieser Saison perfekt.

 

2 Sieg im 2 Meisterschaftsspiel gegen die Galgenfighters Hohenems.

Bei sehr heißen temperaturen für ein Eishockeyspiel begannen wir sehr offensiv zu spielen.In der 7 min. konnte unser Captain #24 Holzmüller Michael mit einem schönen alleingang die führung für uns erzielen.In der 8 min. konnten die Galgenfighters aber ausgleichen.es ging mit einem 1:1 in die 1 Drittelpause.In der 18 min. könnte unsere # 85 Eienbach Benjamin seinen eigenen abpraller zur 1:2 führung verwerten.Dann konnten wir eine 5:3 Überzahl nicht nutzen,wir scheiterten immer wieder am Torhüter der Galgenfighters.Mit einer knappen führung von 1:2 gingen wir in die 2 Drittel Pause.Dann die erste 2 min. Strafe gegen uns,mit einem Mann weniger am Eis konnte dann unsere #18 Hämmerle Philipp einen langen Pass von unserer #21 Schmid Andre zum 1:3 eiskalt verwerten.7 min. vor Ende des Spiel schwächten wir uns dann selbst,2 Strafen innert kurzer Zeit.Die große Chance für die Galgenfighters nochmals ran zu kommen.Doch sie konnten die 5:3 Überzahl nicht nutzen sonder der direkt von der Strafbank kommende Lord #20 Leitner Thomas konnte mit dem zweiten Shorthander an diesem Tag auf 1:4 stellen.Das war dann auch der Endstand.Sehr gute Mannschaftsleistung und der Gegener machte uns das Spiel nicht leicht.Der Sieg war hart erkämpft aber auch verdient.

 

Saisonauftakt mit einem 4:1 Sieg gegen die Eisflitzer Hohenems!

Am Halloweensonntag starteten wir in die Neue WHL Saison.Nach einem schwachen 1. Drittel (0:0),konnten wir dann im 2 Drittel das Spiel in die Hand nehmen.Unsere #20 Thomas Leitner sorgte mit einem satten Schuß unter die Latte in der 23 Minute für das 1:0 für die Lords.In der 30 Minute konnte unsere #21 Andre Schmid mit etwas Glück zum 2:0 erhöhen.So gingen wir in die 2 Drittel Pause mit einem 2:0.Das 3 Drittel ist gerade mal 40 sekunden drann konnte unser Neuzugang mit der #18 Philipp Hämmerle einen abpraller zum 3:0 verwerten.Dann musste unsere #16 Markus Vogl für 2 Minuten in die Kühlbox wegen Beinstellens.Die Eisflitzer konnten die 3 Überzahl in diesem Spiel dann zum 1:3 nutzen.In der 45 Minute erzielte unsere #18 Philipp Hämmerle nach einer schönen Kombination mit unserer #21 Andre Schmid seinen 2 treffer an diesem Abend und stellte den 3 Tore abstand wieder her..Das Spiel haben wir verdient mit 4:1 gewonnen, aber die Eisflitzer http://www.wenin.at/eisflitzermachten uns diesen Sieg nicht leicht.